Dubrovnik

Erleben Sie das UNESCO Weltkulturerbe , die Altstadt von Dubrovnik mit ihren kulturellen Hoehepunkten und Konzerten, die während des Dubrovnik Sommer Festival stattfinden sowie die tausendjährige Tradition des Festes des St. Blasius ( Schutzpatron von Dubrovnik) .

Hoehepunkt des Ausflugsprogrammes: drei Staedte die UNSECO Weltkuluturerbe sind ( Altstadt von Dubrovnik, Kotor, Mostar), die Stadt Korcula als Heimatstadt von Marco Polo.

Musik Festivals

 

  • Dubrovnik Sommer Festival 10.07. – 25.08. 2012
  • Julian Rachlin&Friends Festival –Dubronik 27.08. – 08.09.2011
  • Dubrovnik International Jazz & Wein Festival 24. – 27.2012
  • Epidaurus Musik und Artfestival - Cavtat 28.08. – 10.09.2011
  • International Chor Festival - Dubrovnik 22. – 25.10.2012

 

UNESCO INTANGIBLE HERITAGE

 

  • Fest des Hl. Blasius, Schutzpatron der Stadt 02.02.2012

 

Was Dubrovnik zu einem der kulturellen Zentren Europas macht ist seine tausendjährige Geschichte, in deren Zeitraum diese Stadt von einer kleinen Gemeinschaft zu einem unabhängingen Stadt-Staat mit eigener Seemacht in der Adria, gleich nach Venedig, heranwuchs. In dieser einzigartigen Museumsstadt, die Teil des Kulturgutes darstellt, ist die Geschichte allgegenwaertig; jedes Gebäude besitzt Altertumswert und befindet sich unter dem Schutz der UNESCO.

Zeuge der Freiheitsliebe, u.a., ist auch die in Stein gemeisselte Inschrift oberhalb des Eingangs zur Lovrijenac-Festung, die besagt: «Für kein Gold der Welt soll jemals die Freiheit verkauft werden». Der Sinn für das Schöne ist in jedem Detail der Dubrovniker Arhitektur erkennbar. Ein Poet bezeichnet sie als «Symphonie in Stein», dank der Harmonie, die zwischen ihren Festungen und Bastionen, ihren Plätzen und Brunnen, ihren Treppen und engen Gassen, ihren Palästen und Kirchen herrscht. Die Toleranz ist ein weiteres Merkmal. Ohne ihr Talent zur Diplomatie wäre es während der Dubrovniker Republik nicht möglich gewesen, ihre Freiheit und Unabhängigheit bis zu Napoleons Eroberung Europas zu bewahren. Durch fähige Kaufleute gelang Dubrovnik zu Reichtum und Fortschritt und erweiterte den Ost-Westhandel.

Man kann immer noch Geschichte entdecken und zwar im Dubrovniker Archiv. Seine wertvollen Informationen aus dem Alltag begeisterten einen anderen französischen Autor, den verstorbenen Fernard Braudel, als er in Dubrovnik für sein Hauptwerk über den Mittelmeersraum nachforschte. Ausser in den Archiven besitzt Dubrovnik wertvolle Kostbarkeiten in ihren vielen Bibliotheken, in der einst wichtigsten Bibliothek des Franziskanerklosters, in der wissenschaftlichen Bibliothek und in der Bibliothek des Instituts für Geschichte.

Die Kathedrale der Gottesmutter (einst als Votivkirche von Richard Löwenherz errichtet, als er bei seiner Rückkehr aus dem Kreuzzug Schiffsbruch erlitten hatte), die Kirche des St.Blasius, Schutzpatron der Stadt, das Dominikaner und das Franziskanerkloster verbergen viele andere Gold-und Silber-schätze, Werke von bekannten Dubrovniker Goldschmieden und Künstlern.

Dubrovniker Kultur ist nicht nur Geschichte. Die zahlreichen Museen zwar die Erinnerung an ihre grosse Vergangenheit, aber auch die gegenwärtigen Institutionen führen ein eigenes intensives Leben. Die Dubrovniker Musikschule (benannt nach dem aus dem 16.Jhdt. stammenden Kompositor Luka Sorkočević) ist während des Sommers Aufenthaltsort der EPTA (European Piano Teachers Association). Das Festival Ensamble vereint die Schauspieler des Dubrovniker »Marin Držić» Theaters und des Dubrovniker Symphonieorchester.

...
More in this category: Split »

FRANIC DMC - Dubrovnik

Franic Destination Management

Incoming Services for Croatia

Tel.: +385 (20) 333335
Mob.:+385 (0) 91 436 75 44

E-mail:

Info Map :: PDF File

Download: InfoMap.pdf